Hollywood-Diät

Die Hollywood-Diät wurde von den großen Stars bzw. deren Regisseure/Manager entwickelt. Die Diät ist in die Zeit um 1920 einzuordnen. Da zwischen heute und 1920 schon ein paar Jahre liegen kann man sich vorstellen, dass diese Diät eher veraltet ist.

Das Ziel war ganz einfach, zum Drehbeginn sollte die Schauspieler eine Top-Figur haben und zwar auf den Punkt. Er reichen wollte man dies durch maximal 1000 Kalorien am Tag. Zusätzlich wurden hauptsächlich teure und protinreiche Lebensmittel konsumiert, wie Hummer oder Shrimps. Kohlenhydrate wurde eher gemieden. Dadurch fällt diese Diät in die Kategorie Low-Carb. Zusätzlich wurden viele exotische Früchte gegessen. Diese, so nahm man an, enthalten viele Enzyme. Ananas gilt auch heute noch als regelrechter Fettburner, der mehr Kalorien verbrennt als er selbst hat.

Durch die viel zu wenigen Kalorien und zu vielen Proteine, kehre meist sehr schnell der Jojo-Effekt ein. Einen langfristen Erfolgt kann man mit dieser Diät wohl eher nicht erzielen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Passe deine Browsereinstellungen an, um das zu unterbinden. Deine bereits gesetzten Cookies kannst du in den Einstellungen deines Browsers löschen.
Um zukünftige Werbung zu 'entpersonalisieren' kannst Du Dir den Passus über Werbung hier direkt aufrufen:
Anleitung für Deine Austragung aus personalisierter Werbung.
Hier kannst Du Dir unsere aktualisierte Datenschutzerklärung in Gänze durchlesen.

Schließen