In der Gruppe: Indoorcycling

Als Spinnig oder Indoorcycling wird ein Gruppentrainingsprogramm verstanden, welches auf Indoor-Fahrrädern praktiziert wird.

Beim Indoorcycling wird die Ausdauer des Trainierenden gesteigert, indem Indoor-Fahrräder mit geringem Rollwiderstand genutzt werden (freie Rolle) – der Rollwiderstand lässt sich jedoch je nach persänlicher Fitness regulieren; trainiert wird hierbei – meist zu Musik – in einer Gruppe unter Anleitung eines Trainers, welcher häufig auch „Instructor“ oder „Presenter“ genannt wird.

Der Trainer beginnt das Training meist mit einer Aufwärmphase, dem so genannten „Warm Up“. Hierdurch werden durch langsames Aufwärmen der Muskulatur Verletzungen vermieden.

Das Spinning unterscheidet sich jedoch deutlich vom traditionellen Fahrradfahren. Durch die starre Konstruktion des Indoorbikes können Kurvenlagen oder Rundtritte nicht nachgestellt werden. Auch dient der „Lenker“ in diesem Falle nur als Stütze, da das Indoor-Bike sich nicht tatsächlich bewegt.

Durch das Spinning können jedoch beachtliche Erfolge im Bereich Fitness und Gewichtsreduktion erreicht werden. Intensive Spinning-Phasen weisen einen enorm hohen Kalorienverbrennungswert auf.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren